Gattung:
Buch
Autor/Herausgeber:
Mona Garloff
 
Normierte Form: [Garloff, Mona]
Titel:
Irenik, Gelehrsamkeit und Politik : Jean Hotman und der europäische Religionskonflikt um 1600
Erscheinungsjahr:
2014
Erscheinungsort:
Göttingen

Normierte Form : [Göttingen]

Verlag/Drucker:
Vandenhoeck & Ruprecht

Normierte Form: [Vandenhoeck und Ruprecht]

ISBN/ISSN:
978-3-8471-0222-9
Seiten:
400 S.
URL:
http://www.v-r.de/de/title-0-0/irenik_gelehrsamkeit_und_politik-1011849/
Schlagwörter:
Europa - Irenik - 1500-1700
Europa - Späthumanismus
Hotman, François (1524-1590) - Verhältnis zum Krieg
Inhaltsverzeichnis:

http://www.v-r.de/de/title-0-0/irenik_gelehrsamkeit_und_politik-1011849/

Zusammenfassung/Kommentar:

Theologische Zwietracht und religiöse Gewalt erschütterten die soziale und politische Ordnung der europäischen Staatenwelt im 16. und 17. Jahrhundert schwer. Ausgehend von der französischen Monarchie arbeitet Mona Garloff die europäischen Verflechtungen der einzelnen Konfliktfelder heraus. Lösungsstrategien in Form einer stabilen Friedensordnung wurden von den Zeitgenossen über nationale Ausgangskontexte hinweg diskutiert. Ein maßgeblicher Protagonist der Debatten über Irenik war der französische Gelehrte und Diplomat Jean Hotman (1552-1636). Gesandtschaftsreisen nach England, in die Niederlande und ins Reich förderten seine Auseinandersetzung mit verschiedenen Modellen religionspolitischen Friedens und trugen zum Aufbau eines gelehrten Netzwerkes bei. Mona Garloff nimmt eine breit angelegte Einordnung von Hotmans Werk in die Wissenskultur des Späthumanismus vor und unterstreicht die politischen Implikationen der Idee der Kircheneinheit. Ihre Studie leistet einen wichtigen Beitrag zur Geschichte religiöser Pluralität jenseits konfessioneller Grenzen im frühneuzeitlichen Europa.